Moin Ancha,

auf jeden Fall kann man Routen in Base Camp erstellen, auf's GPS schieben und 1:1 anzeigen lassen und nachfahren. Es gibt bestimmt auch Geräte, die bei Umleitungen diese automatisch übernehmen und später wieder auf die eigentlichen Route zurückführen.

Die Option Umleitung im Navi habe ich noch nie benutzt. Ich weiß noch nicht einmal ob mein Montana 600 die Möglichkeit überhaupt bietet. 😳

Also ich baue meine Routen grundsätzlich in Base Camp und ziehe sie dann auf's GPS, um sie so zu fahren wie ich sie erstellt habe. Häufig verteile ich meine gebauten Routen an Tourenteilnehmer, damit wenigstens zwei, drei oder X Teilnehmer dabei sind, die genau diese Route auf ihrem GPS haben. Es sind Leute dabei mit den unterschiedlichsten GPS Geräten. Bei den meisten klappt es und der Routenverlauf ist identisch. Nur einige wundern sich, dass deren GPS nicht da lang möchte wo ich lang fahre. Was wahrscheinlich daran liegt, dass die Routing-Einstellung auf deren Gerät anders ist. (z.B. Neuberechnung ein, Kehren- Fähren- Tunnel- Mautstr.- usw. meiden)

Sowohl bei den Routing-Einstellungen unter Base Camp, wie auch bei den Routing-Einstellungen im GPS, achte ich immer darauf das alle Haken für Einschränkungen bzw. Vermeidungen entfernt sind. Und sehr wichtig, zumindest für mich, im GPS ist die Option "Routen Neuberechnungen" grundsätzlich ausgeschaltet. Sobald ich von meiner Route abweiche, gewollt oder ungewollt, sehe ich das der Cursor nicht mehr auf der Routenlinie läuft. Ich kann dann solange von der geplanten Route abweichen wie ich möchte. Und wenn ich meine jetzt ist es genug, fahre ich zurück zu meiner eigentlichen Routenlinie.

Wie gesagt, nehme vor der Übertragung einer Route alle Haken bei den Routing-Einstellungen (in Base Camp und im GPS) weg, schiebe die Routen von Base Camp auf's GPS und schalte die Option "Routen Neuberechnung" im GPS aus, dann klappt das schon.

Es gibt ja auch noch die Möglichkeit vor Ort in Verbindung mit Kartenmaterial, was ich immer dabei habe, Routen direkt auf dem GPS zu erstellen. Das ist am Abend bei einem Glas Vino Rosso eine willkommene Beschäftigung. Und man entdeckt auf der Karte unter Umständen Sachen, die man vorher gar nicht auf dem Zettel hatte. 😊

Gruß Detlev


Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal bearbeitet, zuletzt von »Detlev Grafelmann« (06.02.2017, 20:50)

Hallo Detlev,

vielen Dank für deine ausführliche Erklärung. Der Fehler weshalb es bei mir nicht so funktioniert hat ist aber gefunden. Ich habe mehrere Karten auf dem Navi installiert und hatte alle angewählt. Dies hatte zur Folge das keine Ansagen gemacht wurden, keine Zwischenziele automatisch abgehakt wurden und eine Routenneuberechnung wenn man die Route verlässt extrem lange dauerte.

Ich habe jetzt die OSM Karten deaktiviert und nur noch die original Karten vom Garmin aktiviert. Nun passt auf einmal alles. Das war also der Fehler.

Ich bin gerade dabei die Tagesetappen in Basecamp zu bearbeiten. Die hälfte ist bereits importiert und teils bearbeitet. Die Endbearbeitung (POI/Mittagessen...) werde ich in einem nächsten Schritt machen.

Frage:
Wie kann man eine in Basecamp bearbeitete Route hier veröffentlichen?

 

Gruß Ancha

#23

Wolfgang

Deutschland

Hi Ancha,

so wie ich es verstanden habe, solltest du aus der Route einen Track machen. Danach müsste es klappen. Ich hatte in der Vergangeheit oft Probleme und Walter (Busbus) musste helfen. Versuch es mal und wir werden sehen.

VG Wolfgang

Hallo,

ich habe nun meine grobe Planung fertig und werde jetzt versuchen die gpx-Dateien hier hochzuladen. Falls dies nicht klappen sollte hoffe ich das ihr mir weiterhelfen könnt.

Gruß Ancha

Das hat ja ganz gut geklappt.

Wie gesagt, POI`s sind noch nicht final gesetzt.

 

Gruß Ancha

Moin Ancha,

Du bist ja ein Naturtalent. 😜

Ich war zu dusselig Touren zu posten, Walter (busbus) musste immer helfen. Obwohl ich meine Routen als gpx-Datei speicherte und auch so gepostet hatte, wurden immer xml-Dateien draus und somit nicht sichtbar. Beim letzten mal hatte es endlich geklappt, weil ich meine Base Camp Route vor dem posten noch einmal mit dem Online-Program Motoplaner konvertiert hatte. 

Deine Routen werde ich mir mal in Ruhe ansehen. Sieht auf den ersten Blick schon mal sehr interessant aus. Die Daluis Schlucht ist auf jeden Fall sehr interessant. 

LG Detlev

Moin Ancha,

also ich muss sagen, Du hast Dir richtig Mühe gegeben bei der Wahl des Streckenverlaufs. 

Da Du die Daluis Schlucht in Süd-Nordrichtung fährst, befindest Du Dich auf der Schlucht zugewandten Fahrbahn. Das ist meiner Meinung nach auch die interessantere Variante, denn die Fahrbahn führt außerhalb der zahlreichen Tunnel an der Felswand entlang. Die Gegenfahrbahn in Nord-Südrichtung führt durch einspurigen kurze Tunnel. Kurz vor Guillaumes überspannt die Bogenbrücke Pont de la Marièe, hinten im Bild zu sehen, die Schlucht. Hier musst Du unbedingt anhalten, über die Brücke laufen und genießen. Von dort hast Du einen herrlichen Blick in die Schlucht. Wir hatten dort eine Brotzeit. 

Wenn Dein Stauraum noch Platz bietet, nimm ein kleines Fernglas mit, Du wirst Dinge entdecken, die bleiben mit bloßem Auge im Verborgenen. Vielleicht kreisen Gänsegeier über der Schlucht. 

Am Col de'Izoard lohnt es sich auf jeden Fall anzuhalten, um von der Anhöhe bei den Panoramatafeln den schönen Blick auf den Verlauf der Passstraße und den bizarren Felsformationen zu genießen. Hier der Blick Richtung Briançon

 

Ach ja, ich würde am liebsten mitkommen. 😊

LG Detlev

Hallo Detlev,

vielen lieben Dank für deine tollen Tipps. Deine Bilder geben schonmal einen guten Vorgeschmack auf die Tour im Sommer. Da ich meine Tour aber gegen den Uhrzeigersinn fahre, werde ich die Daluis Schlucht in Nord-Süd Richtung fahren. Aber ich denke es wird trotzdem ein Highlight werden.
Die Panoramatafeln am Col de'Izoard und die Bogenbrücke Pont de la Marièe werde ich mir als POI anlegen. Sehr schöne Fotos die du da gemacht hast.

Ich den kommenden Wochen werde ich genau solche Punkte als POI auf meiner Route anlegen, damit mir auch ja nichts entgeht auf meiner Tour. Diese finale Ausarbeitung wird sich denke ich bis kurz vor Abreise hinziehen. Ich denke man findet immer wieder neue interessante Dinge herraus, die an der Strecke zu finden oder sehen sind, welche man noch als POI anleget. Muss natürlich alles im Rahmen bleiben. (Man kann ja "leider" nicht alles sehen)

Parallel bin ich gerade dabei mir eine Packliste aufzustellen. Momentan ist noch zu viel auf der Liste und ich bin fleißig am streichen. Meine Erfahrung ist das man eigendlich mit sehr wenigen Dingen auskommt und man fast immer zu viele Dinge mit sich herumschleppt. Und da ich ja lediglich mit nur einem Gepäckstück (ca. 35L + vielleicht einen sehr kleinen Tankrucksack) unterwegs sein werde, muss gut geplant werden.
Ich kann die Tage ja mal meine Vorläufige Packliste hier einstellen.

 

Gruß Ancha


Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal bearbeitet, zuletzt von »Ancha Nachname« (11.02.2017, 07:38)
#40

Rainer Ruhl

Deutschland

 

Frage:
Wie kann man eine in Basecamp bearbeitete Route hier veröffentlichen?

 

Gruß Ancha

 Hallo Ancha

Es hat ja geklappt bei Dir 😛

Wie hast Du es den gemacht ? 🤔

Wünsche Dir viiiiiel Spass auf der Tour und komm gesund wieder Heim.

 

Gruß

Rainer 😎

15972 Aufrufe | 65 Beiträge