#1

Detlev

Deutschland

Småland - kleines Land

Moin liebe Leute,

in diesem Jahr ging es mal wieder Richtung Norden, nach Schweden, genauer gesagt Südschweden in die Provinz Småland, wo Astrid Lindgren, die Kinderbuchautorin, mit Geschichten von Michel aus Lönneberga, Karlsson vom Dach und Pippi Langstrumpf viele Kinder glücklich machte.

Für zehn Tage war der kleine Ort Bellö unsere Basis für tägliche Touren durch die Provinz Småland. Småland bedeutet eigentlich kleines Land, was aus meiner Sicht etwas untertrieben ist. Es gibt so viel zu entdecken in dieser schönen Landschaft.

Ich habe in dieser Galerie nur einige Eindrücke für Euch zusammengestellt:

Süd-Schweden

Das Wetter war traumhaft, nur an einem Nachmittag kamen ein paar Tropfen von oben. Soviel Glück mit dem Wetter, speziell in diesem Sommer, war kaum zu glauben.

LG Detlev

 

#2

Detlev

Deutschland

Moin liebe Gemeinde,

hier die erste Runde die wir in Småland gefahren sind. Es ging zur Fähre am Sommen See. Dort gibt es eine Eisdiele, da könnte ich jeden Tag hinfahren.

Eis%20am%20Sommen.JPG

 

 

Tour herunterladen (.gpx) Karte vergrößern



Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal bearbeitet, zuletzt von »Detlev« (25.08.2017, 16:21)
#3

Michael

Deutschland

Hallo Detlev,

scheint eine wirklich tolle Tour gewesen zu sein! Echt super Bilder, die Du da gemacht hast!

Beste Bikergrüße, Michi

Ist bestimmt die Eisdiele in Bonndorf gewesen 🙂

 

#5

Detlev

Deutschland

Ja die Tour war Spitze und die Eisdiele ist in Torpön, wo die Fähre rüber nach Brandsnäs geht also im Nordwesten vom Sommen.

LG Detlev

#6

Detlev

Deutschland

Hier die zweite Tour durch die schöne Landschaft von Småland in Süd-Schweden.

Das hügelige Gelände mit den krummen Straßen macht richtig Spaß. Es ist ein bisschen wie Achterbahn fahren und machmal werden sogar Erinnerungen an den Physikunterricht aus der Schule wach. Ich habe mal etwas von Massenträgheit und so gehört, jedenfalls wurde davon gesprochen, das Masse die in Bewegung ist, in Bewegung bleiben will. Hier konnte man es am eigenen Leib erfahren. Der Magen z.B. hat so eine Masse, die dem schnellen Wechsel von Auf und Ab nicht folgen konnte, so dass er immer oben und unten anklopfte.

Auf dieser Tour haben wir den Elchpark Målilla Älgpark besucht:

 

und später noch bei Arne Arvidssons Mopedmuseum http://veteranmoped.se/nyhet/ vorbeigeschaut.

Arne hatte auch Kaffee, Kuchen und Eis im Angebot, was die Massenträgheit des Magens auf der Rückfahrt noch verstärkte.

 

Tour herunterladen (.gpx) Karte vergrößern

#7

Wolfgang

Deutschland

Hallo Detlev,

vielen Dank für die tollen Bilder und Infos. Wie seid hier nach Schweden gekommen (Fähre oder Brücke)? Kosten? Wo übernachtet? Gib uns doch noch ein paar Infos und wir sind alle glückling.

VG in den den hohen Norden aus Wesseling am Rhein.

Wolfgang

#8

martin

Österreich

hallo Detlef,

diee beiträge und besonders deine gelerien machen lust aufs reisen.

danke .... auf dass und die Ideen nicht ausgehen

 

#9

Detlev

Deutschland

Moin Wolfgang,

wir sind zu viert mit drei Mopeds, auf dem für uns schnellsten Weg, nach Bellö/Småland gefahren.

Das heißt über die Storebæltbrücke:

https://www.storebaelt.dk/deutsch/maut 

sowie über die Öresundbrücke:

https://www.oresundsbron.com/de/preise

Diese beiden Brücken waren die ersten Highlights der Tour. Die ca. 800 km lange Strecke nahm etwa 10 Stunden, inklusive Pausen, in Anspruch. Für den Rückweg haben wir die selbe Route gewählt. Allerdings hatte der Wind etwa mit Stärke 6-7 geblasen, so dass die Brückenpassage, in einer Höhe von ca. 70 m, volle Konzentration erforderte. Hätten wir die Fähre genommen, wären wir vielleicht grün im Gesicht gewesen.

Da unsere Freunde mit denen wir unterwegs waren ein kleines Ferienhaus besitzen, war für eine Unterkunft gesorgt. Die Verpflegung wurde im Nachbarort eingekauft, so dass Frühstück und Abendessen im Ferienhäuschen zubereitet wurde. Unterwegs gab es Leckereien wie Kaffee und Kuchen sowie Eiscreme in kleinen urig originellen Cafes. Manchmal hatten wir ein paar Obst und Gemüsehäppchen dabei. 

Sehr zu empfehlen ist ein Besuch der Glasmanufaktur von Kosta Boda mit der angeschlossenen Art Gallery:

http://kostaboda.se/en/about-kosta-boda/glassworks

http://kostaboda.se/en/about-kosta-boda/bertil-vallien-one-million-dollar-boat

https://youtu.be/VHk992t-7Oo

Man kann hier durch die Produktionshallen schlendern und den Glasbläsern bei ihrer Arbeit zusehen. Mit Glück ist gerade einer der Künstler wie Bertil Vallien am Werk. Absolut beeindruckend was aus dem Werkstoff Glas alles gezaubert wird.

Hier nur ein paar Objekte:

 

Südschweden ist auf jeden Fall eine reise Wert. Es war herrlich und wir hatten super Wetter.

LG Detlev

 

Tour herunterladen (.gpx) Karte vergrößern

#10

Wolfgang

Deutschland

Hallo Detlev,

vielen Dank für die Infos. Ich behalte das alles mal auf dem Schirm.

VG Wolfgang

 

#11

Detlev

Deutschland

hallo Detlef,

diee beiträge und besonders deine gelerien machen lust aufs reisen.

danke .... auf dass und die Ideen nicht ausgehen

 

 Moin Martin,

ja danke Dir, vielleicht ist ja für den Einen oder Anderen von Euch etwas dabei. Wenn man doch nur mehr Zeit hätte...😏

LG Detlev

392 Aufrufe | 11 Beiträge