#1

Markus Volk

Esslingen-Zell, Deutschland

Ich habe ein Thema erstellt, da unsere "kleinen" Posts auf der Übersichts-Seite der "Fotografie"-Interessengruppe eher verloren sind. Wenn es für euch also ok ist, könnt ihr ja die Texte der Posts hier reinschreiben. :)

Hallo an euch Mitglieder 🙂


Ich bin zwar im Juli schon der Gruppe beigetreten, hatte aber, wie ihr vielleicht gelesen habt, viel mit den Mikrofasershirts zu organisieren.

Nun komme ich endlich mal dazu, auch über meine Ausrüstung was zu schreiben:

Ich bin leidenschaftlicher Canonier 😃

Kameras:

  • EOS 450D
  • EOS 60D

Objektive:

  • Canon 18-55mm EF-S mit IS
  • Canon 60mm EF-S mit Fern- und Makro-Fokus
  • Canon 70-300mm EF von meinem Vater: das allererste Teleobjektiv mit Ultraschallmotor für den Fokus
  • Sigma 18-200mm mit Gegenlichtblende

Zubehör:

  • Batteriegriff sowohl für 450D als auch für 60D mit jeweils einem Originalakku und einem Ersatzakku
  • Blitz-Farbenfilter für den Blitzschuh von Hama

 

Zur 450D:

Diese Cam verwende ich auch für Touren im Tankrucksack. Nicht zu groß und nicht zu schwer, das 18-55mm liefert volle Dienste, hier gut zu sehen:

http://community.kurvenkoenig.de/galerie/dein_schoenstes_foto-21?p=5#

Das oberste Bild vom Stilfser Joch 🙂

 

Zur 60D:

Diese Cam verwende ich meistens bei Spaziergängen, wenn ich auf Feld, Wald, Wiesen unterwegs bin oder natürlich im Urlaub, um möglichst gute Bilder zu bekommen.

Sonstiges Zubehör, das ich zum Fotografieren / Experimentieren verwende:

  • starke LED-Taschenlampe für Nachtaufnahmen
  1. zur Orientierung
  2. zum "anmalen" von Gegenständen nachts (Baum etc.))
  • auf der Taschenlampe: selbstgebaute Filter aus Rohrisolierung mit verschiedenen Farbfolien von Veranstaltungsstrahlern, um "Light-Wrighting" zu betreiben
  • Da ich Optiker bin: Starke Minus-Brillengläser (Streulinsen), um auch ohne Fish-Eye einen Fish-Eye-Effekt zu erzielen (funktioniert sogar mit Autofokus, ich war erstaunt) 😃

 

GoPro Hero 3+ Black Edition:

Ich habe noch eine GoPro Hero 3+ Black.

  • Verwendung hauptsächlich am Motorradlenker mit RAM-Kugelkopfhalterung (ich vertraue den Klebehalterungen, auch wenn die von 3M sind, nicht so ganz...)
  • weitere Verwendung:
    • Skifahren
    • Wandern
  1. um möglichst ein gutes Bergpanorama zu erzielen
  2. Unterwasser-Aufnahmen im Gebirgsbach sind auch sehr interessant...
    Wer also mal wandern ist und eine wasserdichte Action-Cam besitzt, einfach mal Aufnahme starten und ab ins Wasser damit. Ihr glaubt nicht, wie genial die Landschaft unter Wasser aussieht.)

 

Zubehör:

  • Speicherkarte 32GB und 64GB
  • BackDoors: Standard und Skeleton (im Kit enthalten)
  • GoPro-App auf dem Handy für Fernsteuerung der Kamera über integriertes WLAN

 

So, ich denke, das reicht fürs Erste... 😃 😃


Falls jemand Fragen hat, wo man verschiedene Zubehörteile beziehen kann bzw. wie selbige zu basteln gehen, gerne schreiben 😉

 

Ich wünsche euch eine schöne Woche und freue mich immer auf schöne Bilder, die hier gepostet werden 🙂

Grüße Markus

#2

Peter Guse

Hohenroda, Deutschland

Da ist einiges zu erfahren Markus.

Ich fahre grundsätzlich, obwohl vorhanden, nicht mit Spiegelreflex und Objektiven mit dem Moppi herum. Ich mache die Fotodokumente bei meinen Moppedtouren mit Handy (mittlerweile in super Qualität für Schnappschüsse und Momentaufnahmen) und für alles Andere habe ich eine Kompakte mit ordentlichen Eigenschaften im Tankrucksack oder in der Innentasche. Eine "Ricoh cx 6".

Für meine Moppiaufnahmen in Bewegung ist eine Actioncam des Herstellers Drift zuständig.

Gruß Peter

#3

Jürgen .

Deutschland

Seit einiger Zeit fotografiere ich auf meinen Touren mit einer Bridgekamera, einer LUMIX FZ 150 (s. Foto). Sie ist sehr handlich, verfügt über ein klasse Objektiv (24 x Zoom) und liefert optimale Ergebnisse. Was will man mehr?

#4

Andreas Ritzrow

Krefeld, Deutschland

Daagestiet tusame,

 

mein ständiger Begleiter auf der Baustelle, beim Fischen, im Urlaub ist die Nikon collpix 310, klein , handlich und macht sehr gute Fotos und Filme. 

 

#5

Walter Gröbl

Semmering, Österreich

Zitat von: Peter G.

Ich fahre grundsätzlich, obwohl vorhanden, nicht mit Spiegelreflex und Objektiven mit dem Moppi herum.

So ist es bei mir auch.

 

 

Ich, oder besser Monika verwende diese Kamera.

Sie macht beim Fahren die Bilder:

 

 


Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal bearbeitet, zuletzt von »Walter Gröbl« (15.10.2015, 22:58)
#6

Angelika Spanke

Eglisau, Schweiz

Meine Ausrüstung habe ich zwar schon einmal im allgemeinen Fotografie-Thread vorgestellt, aber hier passt es nun definitiv besser!

Meine Ausrüstung besteht zur Zeit aus einer Canon S120 für die schnellen Schnappschüsse zwischendruch und wenn ich mit leichtem Gepäck unterwegs bin.

Auf meinem Töff kommt eine GoPro Hero 3+ zu Einsatz.

Und für die genussvollen Fotografie-Momente meine Olympus OM-D E-M5.
Dabei kann ich dann zwischen folgenden Objektiven auswählen:

M.ZUIKO DIGITAL 14 - 150mm 1:4 - 5.6
M.ZUIKO DIGITAL ED 12‑50mm 1:3.5‑6.3 EZ,
M.ZUIKO DIGITAL 45mm 1:1.8,
M.ZUIKO DIGITAL ED 9‑18mm 1:4.0‑5.6 und
Panasonic Lumix G Vario 45-200mm.
Ach ja, und ein LensBaby besitze ich für die verspielten Momente auch. 😉

Und einige Extras natürlich wie Stativ, Fernauslöser usw.

Wenn ich weiss, dass ich in eine schöne Gegend fahre (was frau ja eigentlich immer tut) und ich auch Zeit habe (also nicht mit einer grossen Gruppe unterwegs bin), dann habe ich immer meine Olympus bei mir.

Fotografieren ist mein grosses Hobby! Einige meiner Fotos, meine Best-OF sozusagen, findet Ihr hier auf Flickr:

Eben - irgendeine Kamera habe ich immer bei mir, wie auf den folgenden Bildern zu sehen ist (egal, ob auf Mallorca, in Südtirol, in Kambodscha) 🙂

 

 

 


Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal bearbeitet, zuletzt von »Angelika Spanke« (16.03.2016, 06:09)
#7

Markus Volk

Esslingen-Zell, Deutschland

Hallo Angelika,

ich hab mir eben mal deine Flickr-Seite angeschaut. Es sind sehr schöne Bilder dabei 🙂

Island wäre auch mal ein Reiseziel von mir, da muss ich aber erst noch jemand finden, der mitkommt und das Geld sollte ich sparen; weil ich glaube, Island ist nicht grade billig, oder?

 

Grüße Markus

#8

Angelika Spanke

Eglisau, Schweiz

Zitat von: Markus Volk

Hallo Angelika,

ich hab mir eben mal deine Flickr-Seite angeschaut. Es sind sehr schöne Bilder dabei 🙂

Island wäre auch mal ein Reiseziel von mir, da muss ich aber erst noch jemand finden, der mitkommt und das Geld sollte ich sparen; weil ich glaube, Island ist nicht grade billig, oder?

 

Grüße Markus

Island ist Natur pur. Ich war Ende Oktober für eine Woche auf Island. Eigentlich war das viel zu kurz. Aber ich konnte einen guten Eindruck von dieser Insel gewinnen.

Stimmt, Island gehört nicht gerade zu den Billig-Reiseländern, aber die Menschen dort sind sehr freundlich und das Essen ist sehr gut. Und habe ich bereits die genialE Natur dort erwähnt? 😉

Letztendlich ist es nicht teurer als bei uns in der Schweiz. Dort kostet mein geliebter Skye 1.69 €, hier in der Schweiz 2.90 CHF! 

 


Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal bearbeitet, zuletzt von »Walter Gröbl« (16.10.2015, 10:01)
#9

Andreas Ritzrow

Krefeld, Deutschland

 

So ist es bei mir auch.

 

 

Ich, oder besser Monika verwende diese Kamera.

Sie macht beim Fahren die Bilder:

 

 

 

Hallo Walter,

 

das ist eine gute Kamera die hat mein Fischereifreund auch. Die macht tolle Unterwasserfotos und was so sonst noch alles kann.

Gruß Andreas

#10

Michael Janker

Obergünzburg, Deutschland

Servus beinander,

möchte über einen Zuwachs in meiner Zubehörsammlung berichten. Sowohl meine ActionCan - die SJ 4000, als auch meine Sony A 5000 machen ziemlich gute Videoaufnahmen - nur zum Glück oder leider sind beide hübsch handlich und klein. Was wiederum bei meinen großen Händen zu leichten Problemen beim Handling führt.

Also dacht ich mir, schau mal was es so gibt... und es gibt viel... lange Rede kurzer Sinn, ich hab mir in der Bucht ein so genanntes Schwebestativ gekauft - Einsteigervariante zum Testen:

Und zumindest so groß. dass ich ggf. auch die Nikon-DSLR drauf packen könnte. Damit kann ich die Cams deutlich besser halten und bewegen - gerade die Bewegung soll durch das Gewicht "geschmeidiger" werden - na ja, schau mer mal- Wie üblich werde ich berichten!

Beste Bikergrüße. Michi 


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Michael Janker« (22.02.2016, 13:21)
#11

Michael Janker

Obergünzburg, Deutschland

Da seh ich gerade, dass ich meine Ausrüstung noch gar nicht eingetragen hab 😕

Also, da wären:

  • Nikon D 5200 DSLR mit 50 mm, 18-55 mm, 70-210 mm Objektiven,
  • die Moped-Actioncam Qomox SJ 4000,
  • eine Sony Alpha 5000 mit 16-50 mm e-mount

plus diverses Zubehör wir Stativ(e), Blitz, ND-Filter, Vergrößerungslinsen etc.

Beste Bildermachergrüße, Michi


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Michael Janker« (23.02.2016, 19:03)
#12

Michael Janker

Obergünzburg, Deutschland

So, das Schwebestativ ist angekommen - ausgepackt, zusammengebaut (ohne Anleitung) und gleich mal romprobiert:

erster positiver Eindruck - das Ding stinkt nicht nach Chemie oder so...

die Balance zu finden ist am Anfang gar nicht so einfach zu finden...

aber dann geht es schon

wiegt auch doch schon einige 100 Gramm, erste Testvideos sind gemacht - deutlich ruhiger beim Schwenken und so. Muss sich beweisen, wenn man das Teil länger als 1 Minute in der Hand hat - mal schauen was die Kraft im Arm dann so macht 😉

Beste Bikergrüße, Michi


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Michael Janker« (23.02.2016, 18:58)
#13

Michael Janker

Obergünzburg, Deutschland

Servus Leute,

hab heut beim Stöbern im Netz folgende Alternative zum Gorillapod gefunden:

Miggö Splat Flexible Tripod Allround-Stativ für Kompakt- und Systemkameras (Link zu enjoyyourcamera)

vor allem preislich durchaus überlegenswert, gibt's auch ein YouTube Video dazu:

 

Was der Brüller ist - das Loch im Arm, da kannst dann die Kamera an den Nagel hängen 😉

Beste Bikergrüße, Michi

#14

Jürgen .

Deutschland

Hallo Michi,

sieht echt gut aus. Eine interessante Alternative zum Gorillapod, welches ich auch im Topcase immer mitführe. Vor einigen Wochen habe ich ein neues Reise-Ministativ gekauft, das auch eine schwere DSLR problemlos trägt. Sehr stabiles Vollmetallstativ mit Arca Swiss Schnellwechselplatte und Kugelkopf (s. Foto). Cambofoto M225. Packmaß: 18 cm / max. Höhe: 50 cm. Rundum empfehlenswert.

Gruß, Jürgen

@alle

 

wir haben bisher mit einer einfachen Kodak Easyshare fotografiert. Als dann die Handykameras besser wurden, wurden die Schnappschüsse mit dem Handy gemacht.

Jetzt haben wir uns eine Kompaktkamera Sony Cyber-shot DSC-HX90V gekauft.

Ich wollte gerne ein GPS-Modul haben, um die Fotos hinterher genau zuordnen zu können.

Erfahrungen habe ich überhaupt keine, weder mit der Kamera noch mit der Fotografie. Bisher haben mir auch Schnappschüsse gereicht. Ich denke, das wird auch in Zukunft so bleiben. Ich bin da nicht so ambitioniert.

Allerdings erhoffe ich mir von der Kamera intensivere, plastischere und schärfere Fotos als von den Handys.

Mal sehen, was die Zukunft bringt. Zurzeit bin ich einfach erschlagen von den vielen Einstellungsmöglichkeiten. 😛

 

VG

 

Rhena

#16

Wolfgang Weyand

Steyr, Österreich

Meien Ausrüstung besteht aus 

  • Canon EOS 600 D

Opjetive 

  • Tamron18-270
  • Canon 18-55
  • Cannon 55-250

und den Canon Speedlite 430 EXII

Und bei meinen Touren begleitet mich immer die Nikon COOLPIX P610

 

#17

Angelika Spanke

Eglisau, Schweiz

Bei mir hat sich notgedrungen eine kleine Änderung in miener Fotoausrüstung ergeben:

Nachdem mir meine kleine feine Canon S120 im Kunsthaus Zürich aus der Handtasche geklaut wurde 😡 👿 ⚡ musste ich mir eine neue kleine Kamera suchen. Da gibt es natürlich sehr viele auf dem Markt. Aber mein Hauptkriterium ist die Schnelligkeit, also eine kurze Auslöseverzögerung. Grosse Reichweite, guter Bildstabilisator, schneller Fokus und RAW-Format sind auch nicht zu vernachlässigen. Ausserdem kann ich auch Blende und Zeit manuell einstellen.

Mittlerweile habe ich die ersten Erfahrungen mit dieser Kamera gemacht und bin sehr zufrieden.

 

"Don’t turn your back. Don’t look away. And don’t blink."
Angelika


Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal bearbeitet, zuletzt von »Angelika Spanke« (16.03.2016, 06:33)

Ich benutze Relonch-Kamera und ich liebe sie. Die Relonch-Kamera hat keine merkwürdigen Einstellungsknöpfe. Die Kamera hat nur einen signifikanten Modus, der unter allen Bedingungen ansprechende Aufnahmen ermöglicht. Es ist nicht mehr notwendig, die Einstellung auf der DSLR herauszufinden. Wenn du willst, hier ist ein Artikel darüber -  Relonch-Camera
 
VG
 Sam Jack 🙂

#19

Angelika Spanke

Eglisau, Schweiz

Hallo Jack

Du siehst ja aus wie ein Männerfrisuernmodell! Und Du scheinst auch sehr ausgebucht zu sein, wenn ich mir so Deine Fotos im Internet anschaue. Gehört Dir "Jack and Jones"?

Ich finde es toll, dass sich jemand wie Du, der so gut aussehend und bekannt ist, die Zeit nimmt, hier bei uns im Forum zu posten. . .

Welches Motorrad fährst Du denn? Wo bist Du unterwegs? Sprichst Du deutsch?

Weisst Du, wir sind hier im Forum doch recht altmodisch und möchten gerne ein wenig mehr über Dich wissen. ;-)  

Mehr Zeit werde ich jetzt nicht mehr in eine Antwort investieren. Bin gespannt, ob Du, als Fke-Account, auch antwortest. Und wenn, wie gut ist Dein Deutsch dann.Besser als eine Goggle-Übersetzung?

Angelika

 

991 Aufrufe | 19 Beiträge