#1

Stefan Sachse

Deutschland

Vorstellung von mir und meiner GS

Hallo an alle Kurvenkönige,

mein Name ist Stefan und ich komme aus dem Donau-Ries-Kreis.

Seit etwa 5 Jahren bin ich mit meiner Motorradidee schwanger... 😛

Jetzt endlich hat es sich ergeben, dass ich ein Moped kaufen konnte. Nach reiflichem überlegen und bestimmt acht Probefahrten bin ich bei BMW gelandet. Mein Herz schlägt schon immer für diese Marke!

Ich testete ein Honda Crosstourer mit DSG, eine Ducati Multistrada 1200s, eine Triumph Tiger (bis dahin mein Favorit), eine V-Strom, usw, usw. 

Endlich kam ich nach Weißenburg zum Niedergelassenen BMW Händler. Hier wurde ich vernünftig behandelt und durfte probieren...

R1200R / R1200RS / S1000XR und schließlich meine 😃 R 1200 GS LC 😃

Das Fahrzeug hatte einfach alles was ich wollte und noch mehr! Seit 03.08. ist es also meine!

 

Ich schicke der Community beste Grüße aus Bayern!

 

Stefan


#2

Michael Janker

Obergünzburg, Deutschland

Servus Stefan,

aus dem Allgäu ein herzliches Willkommen in der Community. Und Glückwunsch zur GS... ging mir ähnlich 😉

Die Linke zum Gruß und immer schön oben bleiben! Beste Bikergrüße, Michi

#3

Joachim Greiner

Salach, Deutschland

Die besten wünsche zum Nachwuchs.

Willkommen im Club.

Jo

#4

Igor Postrak

Deutschland

Hallo Stefan,

ich bin als 18-Jähriger eine Kawa MK II als sogenanntes Big-bike mit einem Z 900 Lenker gefahren (ca. 10Jahre) und hatte dann sehr lange eine Motorradpause eingelegt, eigentlich wollte ich nicht mehr fahren. Aber mein Freund, der immer mit dem Motorrad unterwegs war und auch noch ist, hat mir vor 2 Monaten gesagt, "jetzt fahr doch mal übers Wochenende meine 1200 GS(Baujahr 2010), dann kannst ausgiebig testen ob es noch was für die ist"!!!

"Die heutigen Maschinen seien kein Vergleich mit den früheren".

Okay ich hab sie am Samstag geholt, bin aufgestiegen und................ nach 10 min. hab ich angerufen,

"He Harry, ich brauch ne Maschine und nach 1 Woche hab ich mir die BMW 1200 GS Triple black Baujahr 2012 gekauft und bin überglücklich.  😃

Das Fieber hat mich wieder gepackt.

Liebe Grüße und immer Gute Fahrt!

Igor

#5

Manfred Müller

Ostallgäu, Deutschland

Ja, so schnell kann's gehen... Euch beiden viel Spaß und allzeit gute Fahrt mit dem neuen Moped! 

Bikergruß, Manfred


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Manfred Müller« (26.08.2017, 22:02)
#6

Dirk Werner

Deutschland

Hallo zusammen,

Ich bin auch kurz davor mir ein neues Bike zu kaufen und zwar hab ich es auf das neueste Yamaha MT-07 Modell abgesehen.

Ich habe auch schon alles mit dem Händler durchgesprochen und muss eigentlich nur noch den Vetrag unterschreiben, wollte mir aber alles nochmal in Ruhe überlegen. Der Händler hat mir nämlich zusätzlich noch eine Restschuldversicherung empfohlen, da ich einen Kredit für das Bike aufnehmen werde. Jetzt bin ich mir aber nicht wirklich sicher ob ich so eine Versicherung wirklich benötige. Kennt sich damit jemand aus und kann mir weiterhelfen? Habe mich mal hier informiert: https://www.cosmosdirekt.de/risikolebensversicherung/restschuldversicherung/

Dort steht dass es sinnvoll sein kann, wenn ich als Großverdiener deutlich mehr verdiene als meine Frau und sie im Notfall falls mir etwas passiert die Kredite nicht mehr zahlen könnte. Das wäre bei mir sogar der Fall wodurch ich jetzt noch unsicherer geworden bin!

Würde mich über Hilfe freuen:)

#7

Andreas Ritzrow

Krefeld, Deutschland

Hallo Dirk,

die Frage ist was kostet diese Versicherung. Ist es ein Betrag über denn man schauen kann oder kostet diese richtig Geld. Wenn ich in diese Situation wäre, würde ich erst mal auf die Familie schauen und dann auf das Geld. Motorradfahrer leben gefährlich und ich will den Teufel nicht an die Wand malen aber es ist schnell was passiert. Wenn es um einen Betrag von ca. 250,00€ handelt, würde ich nicht lange überlegen. Ich hätte ein neues Motorrad und weiss meine Familie abgesichert. 

 

 

Gruß Andreas 


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Andreas Ritzrow« (11.10.2017, 12:19)
#8

Jonny Reimringer

Lustadt, Deutschland

Hallo Dirk,

ich persönlich halte nichts von Restschuldversicherungen. Sinnvoller ist da eher eine Vollkaskoversicherung mit 500 Euro Selbstbeteiligung.

Da spielt es dann keine Rolle wer von den beiden Eheleuten mehr verdient.

Meine XT1200 kostet Vollkakso im Jahr 340 Euro. Somit bin ich abgedeckt.

 

Eine Überlegung sollte das wert sein.

#9

Holger Wippich

Hamburg, Deutschland

Hallo Stefan Glückwunsch zur GS Tolles Motorrad irgendwann kriegen wir euch alle

Gruß Holger

#10

Dieter Kössl

Oberhausen, Deutschland

Hallo Stefan,

Glückwunsch auch von mir und ich schließe mich Holger voll an, irgendwann GS ssen alle.

LzG Dieter

#11

Dirk Werner

Deutschland

Danke für eure Antworten 🙂 Habe jetzt länger überlegt zwischen Restschuld und Vollkasko und hab mich letztendlich dann doch für die Restschuldversicherung entschieden, weil sie insgesamt billiger war

#12

Markus Volk

Esslingen-Zell, Deutschland

Hallo Dirk,

ich stimme meinen Vorschreibern zu, irgendwann GS-sen wir alle 😃

Ich bin zwar "nur" mit der kleinen GS unterwegs, die macht aber trotzdem saumäßig Spaß!

 

LzG aus Esslingen

Markus

#13

Holger Wippich

Hamburg, Deutschland

Hallo Markus ob klein oder groß GS ist GS 😉

388 Aufrufe | 13 Beiträge