#1

martin

Österreich

Abwechslungsreiche Blicke vom Donautal übers Waldviertel bis in die Ybbstaler Alpen

Habe diese Tour an 1.5 Tagen gefahren. Empfehle jedoch 2 Tage anzusetzen da unheimlich viele Plätze zum verweilen und genießen einladen.

Wir als Linzer starten in unserer Heimatstadt, erstmal ein Eis beim Schörgi in Grein an der Donau. Für Auswärtige unübersehbar direkt an der Donau gelegenes Kaffee und leicht an den Motorrädern am Parkplatz erkennbar. Im Großraum der Klassiker für eine kleine Runde. Wir sind lieber beim Italiener der seinen Stand 20m daneben hat

Bei Isperdorf Verlassen wir die Donau und folgen dem verwinkeltem Yspertal. Langsam schrauben wir uns gut fahrbare kurvige Strassen und Strässchen immer Richtung Waldviertel. Burgen, Ruinen und gemütliche Gastgärten können hinter jeden Kuppe lauern.

Die Kamp Stauseen laden zu Pausen ein. Schöne Blicke und Fotostops sind hier sicher. Im Sommer Badesachen nicht vergessen. Die Gegend wirkt sehr verschlafen, doch das täuscht. Ein Genuss für Gaumen und Magen.

Stausee Ottenstein 

 

Weiter Richtung Rosenburg warten jede Menge Dörfer und eindrucksvolle Laubwälder. Das Schloss Rosenburg ist bekannt für ihre Falknerei und bietet Shows sowie Führungen an. Für Interressierte näheres unter:   www.rosenburg.at  

Nun passieren wir das Kamptal in südliche Richtung bis Krems. Weinliebhaber kommen hier in eines der bekanntesten Österreichischen Weinbaugebiete. Wer diesen auch verkosten will empfehle ich die Gegend um Zöbing. Wein in sehr guter Qualität ohne dem Promizuschlag wie im benachbarten Langenlois. www.zoebing.at

Diesmal folgen wir dem rechten Donauufer nach Melk. Die unbekanntere Flussseite aber sicher nicht die schlechtere. Nur etwas ruhiger, menschlicher und ohne Bus - und Massentourismus. Mit einmaligen Ausblicken auf Dürnstein, Spitz und die Wachauer Weinberge.

Die Ruine Aggstein und das Stift Melk sind die nächsten Highlights die es zu besichtigen lohnen kann. Ab Melk kurven wir über die eher kleineren Strassen in die Gegend von Mariazell. Diese Basilika wurde in reichlich Beschreibungen bereits erwähnt und beschrieben. Die Streckenführung lässt sich sehr gut fahren, die Abzweigungen sehen teils Abenteuerlich aus. Es ist aber durchgängig asphaltiert und wir sind mit einer Gold Wing unterwegs. Diese Ausblicke warten als Belohnung:Ab Mariazell geht es für uns zügig über Wildalpen, Hengstpass wieder Richtung Heimat. Beides Motorradstrecken die auch bereits reichlich beschrieben wurden und von jedem immer wieder gerne gefahren wird. Daher ist es hier auch vorbei mit einer Streckenführung auf der ihr alleine seid. Hier heißt es neben der Gegend zu genießen auch die Linke zum Gruss zu heben.

In diesem Sinne viel Spass wenn Ihr diese Tour oder Tele davon mal nachfahren wollt.

Martin und Barbara

 

Tour herunterladen (.gpx) Karte vergrößern

#2
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Bravo Martin.

Tolle Tour und auch sehr tolle Beschreibung der Tour. Schön mit Fotos hinterlegt.

Ja, da bekommt man(n), aber auch Frau, wieder Lust auf´s Bike zu steigen. Das Wetter war ja gestern auch ein echter Traum für uns Biker.

🙂

Lg. Ernst


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Sugar (Ernst)« (02.10.2016, 14:10)
9529 Aufrufe | 2 Beiträge